Kurzbiografie

Der 1994 geborene Komponist und Arrangeur Niklas Melcher zeichnet sich vor allem durch sein breitgefächertes Interesse aus. Die Zusammenarbeit mit anderen Kunst- und Medienschaffenden sowie Musikern und Interpreten prägt sein Schaffen besonders, wobei neben der Filmmusik in den letzten Jahren auch ein Fokus auf der Chor- und Vokalmusik liegt.

2020 hat Niklas sein Studium “Master of Composition in Composition for Screen” am Royal College of Music London mit Auszeichnung abgeschlossen. Für seine Studien erhielt er unter anderem das “John Barry Scholarship for Film Composition”, das Deutschlandstipendium sowie Stipendien des Royal College of Music und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. Zuvor hatte er an der Hochschule für Musik und Theater München im Bachelorstudium Komposition für Film und Medien sowie im Rahmen einer einjährigen Intensivförderung an der Berufsfachschule für Musik Dinkelsbühl Klavier und Chorleitung studiert. Niklas studierte unter anderem bei Vasco Hexel, Simon Holt, Dimitri Scarlato, Enrica Sciandrone, Gerd Baumann und Hansjörg Kohli.

Im Rahmen seiner Studien und Weiterbildungen hatte er unter anderem die Gelegenheit seine Musik mit der Staatskapelle Halle, den Münchner Symphonikern und dem RCM Symphony Orchestra aufzunehmen. In letzter Zeit erhielt er unter anderem Kompositionsaufträge von dem Bayerischen Landesjugendchor sowie der Audi Jugendchorakademie.

Unter dem Namen sonority arts ist er gemeinsam mit seinem Bruder Malte Melcher als freischaffender Komponist und Arrangeur tätig.